Avocado-Schoko Brownie

,

Brownies – fudgy – schokoladig – extrem lecker – aber leider auch ungesund.
Ich war skeptisch, als ich von der Variante mit Avocado gehört habe. „Gesünder“ soll es sein. Kann das überhaupt eine potenzielle Eigenschaft von einem Brownie sein?

Also habe ich ein wenig experimentiert und mir dabei überlegt, was für mich gesundes Essen überhaupt bedeutet – weniger Kohlenhydrate, gesunde Fette, weniger Zucker aber trotz alledem einen vollen Geschmack sollte es haben. Natürlich bleibt dieser Brownie ein Brownie und ist somit eine Süßigkeit. Das Maß der Dinge ist hier entscheidend. Was also bringt die Avocado? Ganz einfach der Brownie wird saftig,  kommt ohne Mehl aus und anstelle von Öl werden die gesunden Fette der Avocado verwertet. Somit eignet sich dieses Rezept auch gut für Glutenallergiker.

Probiert es doch einfach einmal aus . Dieser “gesunde Brownie” ist definitiv eine leckere Alternative.

Avocado-Schoko Brownie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Avocado-Schoko Brownie
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
9Portionen 15Minuten
Portionen Vorbereitung
9Portionen 15Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Avocado schälen und entkernen. Gemeinsam mit den Eiern, Vanilleextrakt und Wasser cremig pürieren.
  2. Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Kakao, Zucker, Backpulver und Prise Salz abwiegen und in einer Schüssel vermischen.
  3. Die geschmolzene Schokolade zu der Avocado-Masse dazu geben und mischen. Abschließend die trockenen Zutaten hinzugeben und zu einem homogenen Masse vermengen.
  4. Den Teig in ein Backblech geben. Für diese Mengenangaben habe ich eine 20cm * 20cm Form genutzt.
  5. Bei 190 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen.

Blätterteig mit Früchten und Vanillecreme

,

Beim Stöbern nach Rezepten, bin ich vor kurzem über Pinterest auf ein interessantes und lecker aussehendes Rezept gestoßen. Buttriger Blätterteig mit einer Vanillecreme, dazu noch die verschiedensten Beeren. Gestapelt zu einem Turm der Verführung. Entwickelt wurde dieser Augenschmaus von Claudia aka La Pâticesse.

Bei so einem ansprechenden Rezept ist es offensichtlich, dass jemand sehr viel Liebe und Zeit in die Vorbereitung und Entwicklung gesteckt hat. Eine Anpassung ist daher absolutunnötig. Daher will ich an dieser Stelle einen netten Gruß an die liebe Claudia da lassen und ihr Danken, dass sie mit ihren leckeren Kreationen die Welt des Süßen bereichert.

Ich habe diese Leckerei gerne nach gebacken und meinen Gästen hat das Dessert wirklich gut geschmeckt.

 

Blätterteig mit Früchten und Vanillecreme
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Blätterteig mit Früchten und Vanillecreme
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
4Portionen 1Stunde 30Minuten 24h
Portionen Vorbereitung
4Portionen 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 24h
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Sahne und das Vanilleextrakt in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  2. Die Schokolade hacken und in eine Schüssel geben.
  3. Die aufgekochte Sahne über die Schokolade gießen und einige Minuten warten. Dann mit einer Gabel umrühren, bis die Schokolade vollständig aufgelöst ist.
  4. Abschließend die Mascarpone hinzufügen und mit einem Pürierstab die Masse emulgieren.
  5. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  6. Nach der Ruhezeit die Masse vorsichtig aufschlagen, bis sie cremig ist. Wichtig: ganz vorsichtig beginnen und langsam rühren, die Masse kann leicht überschlagen werden.
  7. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und in 4,5 cm x 12 cm große Stücke schneiden.
  8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Blätterteig mit etwas Abstand darauf legen. Mit Puderzucker bestreuen.
  9. Ein weiteres Backpapier darüber legen und mit einem 2 Backblech beschweren. Dadurch wird verhindert, dass der Blätterteig aufgeht. Falls euer zweites Backblech nicht passt, könnt ihr auch eine Auflaufform oder ähnliches nehmen.
  10. Nun bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen ca. 20 min backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Backrost abkühlen lassen.
  11. 125g gemischte Beeren auftauen lassen und durch ein Sieb in einen Topf geben. So lange kochen, bis nur noch 1/3 übrig ist. In eine Spritztülle füllen und beiseite legen.
  12. Für das Anrichten ein Blätterteig Rechteck nehmen und die Creme darauf spritzen. In die Mitte etwas von der Beerenmarmelade geben und ein weiteren Blätterteig darauf setzen. Nochmal den Schritt wiederholen. Oben noch etwas Creme spritzen und Marmelade und mit frischen Früchten garnieren.

 

Persisches Halva

,

Für meine Familie und mich, ist zweimal im Jahr Silvester. Einmal für meine deutsche Seite am 31.12 und einmal für meine persische Hälfte am 20.03, das persische Neujahresfest Noruz.

Dafür wird die Wohnung mit einem reichlich gedeckten Tisch geschmückt mit 7 Frühlings- und Lebenssymbole die im persischen mit “S” anfangen.

Sieb – Apfel

Sombol – Hyazinthe

Sabzi – Grünzeug

Sir – Knoblauch

Saat – Wecker

Somogh – ein Gewürz

Seke –  Goldstücke

Auf den traditionellen Goldfisch verzichten wir aus Tierschutzgründen. Das Ganze wird schön dekoriert und mit süßen Leckereien ergänzt.  Schon mein Opa hat den persische Halva zu Noruz zubereitet. Den Geschmack von Halva zu beschreiben ist schwierig. Wenn ihr das Glück habt, eine nette Iranerin oder einen netten Iraner zu kennen, der euch einmal Halva zubereiten könnte, fragt unbedingt ob er/sie es einmal macht.

Es ist sehr empfehlenswert.  Mit meinem Rezept, ist es aber auch für jemand der Halva noch nicht kennt, möglich diesen zuzubereiten.

Man darf ihn nicht mit dem türkischen Halva verwechseln – es ist defintiv etwas ganz anderes.

Viel Spass beim ausprobieren.

 

Persisches Halva
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Persisches Halva
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
12Portionen 15Minuten 1Stunde
Portionen Vorbereitung
12Portionen 15Minuten
Kochzeit
1Stunde
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. In einem Topf Wasser und Zucker geben und kurz aufkochen lassen bis der Zucker aufgelöst ist.
  2. In einer Tasse Rosenwasser und Safran verrühren. Zum Zuckerwasser geben, verrühren und Beiseite stellen.
  3. Butaris in einem Edelstahltopf auslassen. Mehl beifügen. Herd auf mittlere Hitze stellen.
  4. Mehlschwitze rühren bis das Halva seine Farbe deutlich dunkler wird. Aufpassen es brennt leicht an. Ständig rühren.
  5. Masse etwas abkühlen lassen. Das Rosenwasser in einem dünnen Strahl in das Halva rühren. Kurz unter rühren und aufkochen, bis die Masse dicklich wird und vom Topf löst.
  6. Auf Teller verteilen, glatt klopfen. Die Ränder formen und mit einem Löffel verzieren. Mit Pistazien garnieren und mit etwas Zimt bestreuen.
  7. Abkühlen lassen und danach servieren.