Eigelbkuchen

, ,

Wenn ich backe, bleibt bei vielen Rezepten oft das Eigelb übrig (zum Beispiel bei Herstellung von Macarons). Dieses Mal habe ich zwar keine Macarons gebacken, aber leider ist bei einem anderen Rezept mein Eiweiß nicht fest geworden und so hatte ich am Ende 8 Eigelb übrig. Da wegschmeißen keine Option war, habe ich mir eine sinnvolle Alternative für das Eigelb überlegt. Ein leckerer Kuchen welcher ganz ohne Eiweiß auskommt, ist dafür genau das richtige. Dieses Rezept ist somit das perfekte “Eigelbverwertungskuchenrezept”

Probiert ihn aus, wenn ihr beim nächsten Backen auch Eigelb übrig haben solltet.

Eigelbkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Eigelbkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
10Portionen 15Minuten 40Minuten
Portionen Vorbereitung
10Portionen 15Minuten
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Ofen auf 175 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel 10 min aufschlagen.
  3. Eigelb einzeln einrühren.
  4. Mehl und Backpulver sieben.
  5. Nach und nach Milch und die trockene Zutaten zu der Zucker- Buttermischung geben und rühren bis ein homogener Teig entstanden ist.
  6. Die Teigmasse in eine 26 cm Backform gebenund für ca. 40 Minuten backen.
  7. Der Kuchen soll auskühlen und anschließend einmal in der Mitte der länge nach geteilt werden. Die Marmelade zwischen die Tortenböden verstreichen. Bei Bedarf kann der Kuchen mit Schokolade überzogen werden.
Rezept Hinweise

Ich habe dem Kuchen in einer 20 cm Durchmesser und 10 cm hohen Backform gebacken. Dadurch wurde er höher und ich konnte den Kuchen in drei Böden teilen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.