Beiträge

Hummus – Kichererbsen Paste

, ,

Welche Gerichte kommen euch in den Sinn, wenn ihr an Kichererbsen denkt? Bei mir wandern diese Hülsenfrucht in Eintöpfe oder Salate. Dank meiner Schwester, bin ich auf eine weitere leckere Zubereitungsart gestoßen. Zu ihren selbstgemachten Falafeln hat sie eine leckere, cremige Paste zubereitet, die mich aufgrund der Farbe an Erdnussbutter erinnert hat – Hummus. Es fällt mir schwer, den Geschmack richtig zu beschreiben. Am besten passt wohl ein sandiger bzw. erdiger Geschmack mit einer leichten Säure. Mit den richtigen Gewürzen passt Hummus auch sehr gut in die orientalische Küche.

Vielen Dank Schwesterchen für das tolle Rezept!

 

Hummus - Kichererbsenpaste
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hummus - Kichererbsenpaste
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Kochzeit
2Portionen 15Minuten
Portionen
2Portionen
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Zwiebel schälen, würfeln und mit etwas Olivenöl kurz andünsten.
  3. Den Saft einer halben Zitrone ausdrücken.
  4. Chilli fein scheinen. Je nach gewünschter Schärfe die Kerne entfernen (diese sind besonders scharf),
  5. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer feinen Paste pürieren.
  6. Zum Schluss, den Hummus mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Koriander nach Belieben abschmecken.

How to – Avocadoblüte

,

Ihr wollt mit eurem Essen mal so richtig angeben? Wie wär es mit einer bombastischen Dekoration für Salate, Brot oder Bowles? Mit dieser Avocadoblüte seid ihr ganz sicher der Hit beim nächsten Essen – egal ob beim Frühstück mit der Familie oder beim Abendessen mit Freunden.

Mit nur einigen wenigen Handgriffen zaubert ihr diese essbare Blüte und das Beste: Sie ist auch noch mega gesund.

How to - Avocadoblüte
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
How to - Avocadoblüte
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2Portionen
Portionen
2Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Avocado, halbieren, schälen, entkernen und auf ein Schneidebrett legen.Die Avocado, halbieren, schälen, entkernen und auf ein Schneidebrett legen.
  2. Nun die Avocado mit einem dünnen Messer in feine Streifen schneiden. Dabei darauf achten, dass die einzelnen Scheiben nicht verrutschen. Nun die Avocado mit einem dünnen Messer in feine Streifen schneiden. Dabei darauf achten, dass die einzelnen Scheiben nicht verrutschen.
  3. Anschließend die Avocado mit den Händen in eine längliche Formation schieben. Die einzelne Schichten überlappen sich dabei noch.Anschließend die Avocado mit den Händen in eine längliche Formation schieben. Die einzelne Schichten überlappen sich dabei noch.
  4. Nun die Blüte formen, dafür eine der Seiten der Avocado vorsichtig nach innen rollen. Bis sich ein Kreis gebildet hat. Nun die Blüte formen, dafür eine der Seiten der Avocado vorsichtig nach innen rollen. Bis sich ein Kreis gebildet hat.
  5. Abschließend die einzelnen "Blätter" noch etwas auseinander drücken und die Avocado schön auf dem Essen drapieren. Die Avocado kann noch mit etwas Zitronensaft beträufelt werden, dann wird sie nicht so schnell braun. Natürlich kann man die Blüte auch noch mit Salz und Pfeffer würzen. Abschließend die einzelnen "Blätter" noch etwas auseinander drücken und die Avocado schön auf dem Essen drapieren. 
Die Avocado kann noch mit etwas Zitronensaft beträufelt werden, dann wird sie nicht so schnell braun. 

Natürlich kann man die Blüte auch noch mit Salz und Pfeffer würzen.