Beiträge

Russischer Zupfkuchen

,

Ein echter Klassiker: Russischer Zupfkuchen. Meine Oma hat ihn schon gebacken, meine Mama backt ihn und auch ich liebe diesen Kuchen. Er ist zudem sehr bekannt, da es eine sehr beliebte Backmischung gibt.  Ich will jetzt keine Werbung machen, aber in meinen jüngeren Jahren habe ich diese auch ab und zu genutzt. Man braucht nicht viel nachdenken, nicht viele Zutaten, der Kuchen steht schnell auf dem Tisch und schmeckt immer gleich.

Erst nachdem ich ein wenig Backerfahrung gesammelt hatte, habe ich mich an diesen Kuchen gewagt. Das Rezept ist ein Mix aus den Rezepten meiner Oma, meiner Mutter und mir. Der Russische Zupfkuchen, ist ein Käsekuchentraum. Er verbindet den cremigen Geschmack eines Käsekuchens mit meiner großen Liebe zur Schokolade.

Ich kenne niemanden, dem er ihn nicht schmeckt. Mit diesem Rezept könnt ihr den Klassiker ganz einfach auch ohne Backmischung zubereiten. Die Zutatenliste ist überschaubar und in jedem Laden zu bekommen.

Also probiert es aus und backt diesen Klassiker mal selbst.

Russischer Zupfkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Russischer Zupfkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
14Stücke 20Minuten ca. 60Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
14Stücke 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
ca. 60Minuten 30Minuten
Zutaten
Portionen: Stücke
Zutaten
Portionen: Stücke
Anleitungen
  1. Für den Schokoladenmürbeteig Mehl, Kakao, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben.
  2. Das Ei und die zimmerwarme Butter hinzufügen und mit dem Knethaken eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine zu einem Knetteig verarbeiten.
  3. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch einige Minuten von Hand kneten, bis er sich geschmeidig anfühllt. Danach den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. Ofen auf 175 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.
  4. In der Zwischenzeit in einer neuen Rührschüssel die Zutaten für die Käsemasse zusammen rühren. Hierfür den Magerquark, den Zucker, den Vanillezucker, die Eier und das Vanillepuddingpulver mit den Quirlen des Handrührgeräts kurz verschagen.
  5. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und in einem kleinen Strahl unter ständigem Rühren in die schon vermengte Masse geben.
  6. Eine 28 cm Durchmesser Springform mit Backpapier auslegen. 2/3 des Mürbeteigs auf einer bemehlten Fläche auf die passende Größe ausrollen.
  7. Die Springform damit auslegen und noch einen 2,5 cm hohen Rand an den Innenseiten der Springform anbringen.
  8. Anschließend die Käsemasse in die Springform gießen. Den restlichen Mürbeteig nun auf die Käsemasse Zupfen, sodass ein gleichmäßiges Muster ensteht.
  9. Nun den Kuchen in den Ofen geben und ca. 60 min backen. Falls der Kuchen während der Backzeit oben zu braun werden sollte, könnt ihr Backpapier zum Schutz darauf legen.
  10. Den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen und in der Form vollständig auskühlen lassen.