Beiträge

Pancakes mit Himbeersoße


Morgens darf es auch mal etwas süßer sein. Da passen die Pancakes super rein. Sie sind fluffig, süß und mega lecker. Warum sich nicht auch unter der Woche diese Schätzchen gönnen. Die Himbeersoße ist nicht nur ein Eyecatcher sondern passt perfekt zu den süßen Pancakes.

 

Pancakes mit Himbeersoße
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Pancakes mit Himbeersoße
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 10Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zucker in einer Schüssel vermengen.
  2. Die Eier trennen. Das Eigelb zu dem Mehlgemisch geben und die Eiweiß mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen
  3. Die Milch zu dem Mehl und den Eigelb geben und mit einem Schneebesen vermengen.
  4. Zum Schluss den Eischnee unter die Masse heben.
  5. Eine Pfanne mit etwas Öl ausstreichen und bei kleiner Hitze ca. 15 Pancakes ausbacken. (je nach Größe)
  6. Frische oder gefrorene Himbeeren mit 1 EL Wasser kurz aufkochen lassen.
  7. Die Himbeeren pürieren und die Stärke unterrühren. Dann nochmal aufkochen.
  8. Die Pancakes stapeln und mit der Himbeersoße servieren.

Haferkleie Porridge mit Beeren


Morgens brauche ich etwas, dass satt macht. Unser Tag fängt gegen 7 Uhr an und bis ich mein Frühstück vorbereiten kann ist es bereits 9 Uhr. Dann habe ich schon mächtig Hunter und das Zeitfenster ist recht eng. Ich freue mich auf das leckere Porridge getoppt mit den Beeren, die den Tag mit ihren Farben ein kleines bisschen bunter machen.

Das Porridge mit Haferkleie hält locker bis Mittag satt und ist ein super Start in den Tag.

Wenn ihr auch Energie für den Morgen braucht – probiert es doch einfach mal aus.

Eure Jackie

 

Haferkleie Porridge mit Beeren
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Haferkleie Porridge mit Beeren
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Kochzeit
1Portion 10Minuten
Portionen
1Portion
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Portionen: Portion
Zutaten
Portionen: Portion
Anleitungen
  1. Die Milch mit der Haferkleie dem Zimt und dem Süßungsmittel deiner Wahl in einem kleinen Topf langsam aufkochen lassen.
  2. Das Porridge mindestens 5-6 min unter ständigem Rühren (am Besten mit einem Schneebesen), köcheln lassen bis es ein wenig eindickt.
  3. Das Ei während dem Rühren hinzufügen und kräftig umrühren, bis es sich mit dem Brei vermengt hat.
  4. Jetzt das ganze nochmal aufkochen lassen bis das Porridge eingedickt ist.
  5. In eine Schüssel geben und nach belieben mit Beeren dekorieren.

How to – Avocadoblüte

,

Ihr wollt mit eurem Essen mal so richtig angeben? Wie wär es mit einer bombastischen Dekoration für Salate, Brot oder Bowles? Mit dieser Avocadoblüte seid ihr ganz sicher der Hit beim nächsten Essen – egal ob beim Frühstück mit der Familie oder beim Abendessen mit Freunden.

Mit nur einigen wenigen Handgriffen zaubert ihr diese essbare Blüte und das Beste: Sie ist auch noch mega gesund.

How to - Avocadoblüte
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
How to - Avocadoblüte
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
2Portionen
Portionen
2Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Avocado, halbieren, schälen, entkernen und auf ein Schneidebrett legen.Die Avocado, halbieren, schälen, entkernen und auf ein Schneidebrett legen.
  2. Nun die Avocado mit einem dünnen Messer in feine Streifen schneiden. Dabei darauf achten, dass die einzelnen Scheiben nicht verrutschen. Nun die Avocado mit einem dünnen Messer in feine Streifen schneiden. Dabei darauf achten, dass die einzelnen Scheiben nicht verrutschen.
  3. Anschließend die Avocado mit den Händen in eine längliche Formation schieben. Die einzelne Schichten überlappen sich dabei noch.Anschließend die Avocado mit den Händen in eine längliche Formation schieben. Die einzelne Schichten überlappen sich dabei noch.
  4. Nun die Blüte formen, dafür eine der Seiten der Avocado vorsichtig nach innen rollen. Bis sich ein Kreis gebildet hat. Nun die Blüte formen, dafür eine der Seiten der Avocado vorsichtig nach innen rollen. Bis sich ein Kreis gebildet hat.
  5. Abschließend die einzelnen "Blätter" noch etwas auseinander drücken und die Avocado schön auf dem Essen drapieren. Die Avocado kann noch mit etwas Zitronensaft beträufelt werden, dann wird sie nicht so schnell braun. Natürlich kann man die Blüte auch noch mit Salz und Pfeffer würzen. Abschließend die einzelnen "Blätter" noch etwas auseinander drücken und die Avocado schön auf dem Essen drapieren. 
Die Avocado kann noch mit etwas Zitronensaft beträufelt werden, dann wird sie nicht so schnell braun. 

Natürlich kann man die Blüte auch noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Couscous-Gemüse Bratlinge

,

An manchen Tagen ist es schwer ein passendes Mittagessen zu planen. Man hat Termine, geht einkaufen oder ist mit dem Haushalt beschäftigt. Trotzdem ist es mir wichtig, dass wir gemeinsam zu Mittag essen. Ich gebe zu, hin und wieder gibt es auch mal nur eine Brezel vom Bäcker.

Heute sind wir um die Mittagszeit unterwegs, daher habe ich gleich heute morgen leckere Couscous – Gemüse Bratlinge vorbereitet.

Die schmecken warm wie kalt super und man kann sie gut zwischendurch essen.

 

Couscous-Gemüse Bratlinge
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Couscous-Gemüse Bratlinge
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
12Bratlinge 30Minuten 20Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
12Bratlinge 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 20Minuten
Zutaten
Portionen: Bratlinge
Zutaten
Portionen: Bratlinge
Anleitungen
  1. Den Couscous in eine Schüssel geben. 1 TL Gemüsebrühe in 250 ml gekochtem Wasser auflösen und über den Couscous geben. Die Schüssel abdecken und 10 min quellen lassen.
  2. Währenddessen Wasser in einem Topf aufkochen und die Blumenkohlröschen darin 8 min blanchieren. Danach abkühlen lassen und in sehr kleine Stücke scheiden.
  3. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und kurz in etwas Öl andünsten. Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  4. Die Karotte schälen und fein raspeln.
  5. In eine großen Schüssel die Karotte, die Zwiebeln, den Couscous, den Blumenkohl, die Eier und die Semmelbrösel geben und zu einem Teig verarbeiten.
  6. Den Teig nach Belieben würzen.
  7. Nun ca. 12 Bratlinge mit den Händen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge auf den beiden Seiten goldbraun ausbacken. Anschließend mit einem Küchenpapier auf dem Teller die Bratlinge abtropfen lassen.
Rezept Hinweise

Ich habe die Bratlinge mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika und Garam Masala gewürzt.

 

Falls Blumenkohl nicht das Gemüse eurer Wahl ist, könnt ihr natürlich auch Zucchini oder Brokkoli nehmen.

Rezepte

Geschützt: Summer Rolls – Rezept

, , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Karottensuppe mit Kokos und Ingwer – Rezept

, , , , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Couscous-Gemüse Bratlinge Rezept

, , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben: