Beiträge

Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto

,

Letztens habe ich Süßkartoffeln gekauft und leider doch nichts aus ihnen gemacht. Also lagen sie in meinem Vorratsraum und ich sah den Kartoffeln beim altern zu. Eine wirkliche Idee, was ich mit ihnen nun anstellen sollte, ist mir dabei nicht eingefallen.

Bevor die Süßkartoffel noch sprichwörtlich Wurzeln schlägt, hatte ich die zündende Idee. Gnocchi aus Süßkartoffeln. Sie schmecken den meisten in meiner Familie und lassen sich super mit allen möglichen Soßen kombinieren. Weil ich vom Vortag noch etwas selbstgemachtes Pesto übrig hatte, konnte ich ein herrliches “Reste-Essen” zaubern.

Schon das Backen der Süßkartoffeln im Ofen ist ein Erlebnis – den unter der Schale karamellisieren sie leicht, sodass sich in meiner Küche eine angenehme süße verbreitet. Die weiche Kartoffel zerfällt schon fast in meinen Händen, als ich sie sanft zerdrücke. Teig bereite ich gerne auch mal mit der Hand zu. Alles klebt dann so schön an den Händen und man weiß, dass man etwas gearbeitet hat.

Das Herstellen der Gnocchi, ist zwar mit etwas mehr Arbeit verbunden, aber es lohnt sich. Die süßlichen Gnocchi sind ein Geschmackserlebnis und das würzige, grüne Pesto dazu “hmm” – geschmacklich super und die Farben passen auch klasse.

 

Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
4Portionen 30Minuten 5-7Minuten 40Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
5-7Minuten 40Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
Gnocchi
  1. Den Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen und in der Zwischenzeit das Pesto zubereiten.
  2. Die Süßkartoffel mit einer Gabel mehrmals einstechen, auf ein Backblech legen und ca. 40 min backen, bis sie gar ist.
  3. Anschließend pellen und noch warm in eine Schüssel pressen. Zum Beispiel mit einer Spätzlepresse. Natürlich geht das auch mit einem Kartoffelstampfer.
  4. Die Süßkartoffel etwas abkühlen lassen, sollte noch Handwarm sein. Danach das Ei, das Mehl un die Gewürze hinzufügen. Nun mit den Händen alles vermengen, bis ein formbarer Teig entsteht. Achtung: Ich habe deutlich mehr Mehl benötigt, bis der Teig nicht mehr geklebt hat. Ihr solltet euch also eher an euerem Gefühl orientieren.
  5. Anschließend ein Teil des Gnocchi Teiges abtrennen und in eine ca. 1 cm dicke Strang ausrollen. Den Strang mit einem Messer alle 2,5 cm zu einem Gnocchi abtrennen. Mit einer bemehlten Gabel vorsichtig die Gnocchi typischen Rillen auf der Oberseite eindrücken.
  6. Den ganzen Teig nach diesem Prinzip verarbeiten und die Gnocchi auf einem bemehlten Teller zwischenlagern.
  7. Ausreichend Salzwasser aufkochen und dann die Temperatur verringern. Die Gnocchi in dem heißen Salzwasser ziehen lassem. Wenn sie an der Wasseroberfläche schimmen, sind die Gnocchi gar. Anschließend abgießen.
  8. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi kurz darin schwenken und anschließend mit dem Pesto servieren. Am besten frisch und heiß essen.
Pesto
  1. Für das Pesto, die frischen Basilikum Blätter waschen und mit einem Küchentuch abtrocknen.
  2. In einem Mixer, die Pinienkerne, den Knoblauch, den Parmesan (grob gerieben ) und die gewaschenen Basilikumblätter mit 8 EL Olivenöl zerkleinern. Abschließend das Pesto mit Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.