Beiträge

Bällchen gefüllt mit Spinat und Ricotta

,

 


Heute habe ich meinen Mann gebeten etwas einzukaufen.  Wenn er wieder da ist, sind die Sachen auf der Liste durchgestrichen und befinden sich somit in der Einkaufstüte. Kleinere Abweichungen werde gekonnt gemeistert 🙂 Unser Plan war, heute noch Ravioli mit einer Ricotta-Spinatfüllung zu kochen.

In seiner Einkaufstasche sah ich Ricotta, Spinat, Parmesan, Zwiebeln und “PIZZATEiG”??? Meine erste Frage war, wie man aus Pizzateig Ravioli herstellt?

Seine Antwort: “Es gab keinen Nudelteig da hab ich gedacht, dass kann man auch mit Pizzateig machen.”

OK, also keine Ravioli. Da wir trotzdem etwas essen wollten, wurden aus Ravioli dann eben Pizzabällchen. Gefüllt mit Spinat und Ricotta. Zum Glück läuft nicht immer alles nach Plan, sonst wären wir nicht auf so ein leckeres Rezept gekommen. Ein echt leckerer Zufall.

Pizzabällchen gefüllt mit Spinat und Ricotta
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Pizzabällchen gefüllt mit Spinat und Ricotta
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
3Portionen 10Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
3Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Spinat waschen und putzen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Danach den Spinat dazu geben und einfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  3. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Den Pizzateig aus dem Kühlschrank nehmen und öffnen.
  4. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Ricotta und den Parmesan in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den angebratenen Spinat dazu geben und umrühren.
  6. Den Pizzateig in ca. 18 gleichgroße Rechtecke schneiden. Nun die einzelnen Pizzastücke mit der Ricotta-Spinatmasse füllen. Circa 1 TL pro Teilchen. Die Rechtecke schließen und zu einem Ball formen .
  7. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln und die gefüllten Pizzabällchen hinein legen.
  8. Abschließend die Pizzabällchen für ca. 20 min backen bis sie goldbraun sind.

 

 

Herzhafte Gemüse-Feta-Muffins

,

Was ist das schöne an einem Muffin? Die Förmchen sind praktisch mitzunehmen, sie sind schnell zubereitet, schmecken saftig und können mit allen möglichen Zutaten kombiniert werden. Außerdem könnt ihr mit Muffins ganz wunderbar eure Reste aus dem Kühlschrank verbrauchen #Resteessen.  Deswegen sind herzhafte Muffins oft eine – wir fahren in den Urlaub und müssen unseren Kühlschrank leer machen – Aktion. Das schöne ist, dass man eigentlich nichts verkehrt machen kann.

Diesmal gibt es leckere Gemüse-Feta Muffins. Sie haben die gleiche Fluffigkeit und Lockerheit wie ein süßer Muffin und schmecken doch überraschend frisch und leicht.

Nach diesem Genuss muss man sich die Frage stellen: “Muss ein Muffin immer süß sein?” Meine Antwort dafür ist definitiv NEIN.

Was meint ihr dazu?

Herzhafte Gemüse-Feta-Muffins
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Herzhafte Gemüse-Feta-Muffins
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
12Muffins 15Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
12Muffins 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Portionen: Muffins
Zutaten
Portionen: Muffins
Anleitungen
  1. Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Eier mit einem Handrührgerät vermengen. Anschließend Mehl, Milch und Backpulver hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren.
  3. Das Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten entkernen, da die Muffins sonst zu wässrig werden.
  4. Feta ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  5. Nun das Gemüse und den Feta zum Muffinteig hinzugeben und unterheben.
  6. Anschließend mit Salz, Pfeffer und frischen Gewürzen abschmecken.
  7. Die Muffins werden am besten in Silikonförmchen ausgebacken. Den Teig auf 12 Förmchen verteilen und für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  8. Stäbchenprobe.
  9. Sobald die Muffins fertig sind, aus dem Ofen holen und 5 Minuten auskühlen lassen. Anschließend aus den Förmchen nehmen und auf ein Küchentuch zum abkühlen legen.

 

Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto

,

Letztens habe ich Süßkartoffeln gekauft und leider doch nichts aus ihnen gemacht. Also lagen sie in meinem Vorratsraum und ich sah den Kartoffeln beim altern zu. Eine wirkliche Idee, was ich mit ihnen nun anstellen sollte, ist mir dabei nicht eingefallen.

Bevor die Süßkartoffel noch sprichwörtlich Wurzeln schlägt, hatte ich die zündende Idee. Gnocchi aus Süßkartoffeln. Sie schmecken den meisten in meiner Familie und lassen sich super mit allen möglichen Soßen kombinieren. Weil ich vom Vortag noch etwas selbstgemachtes Pesto übrig hatte, konnte ich ein herrliches “Reste-Essen” zaubern.

Schon das Backen der Süßkartoffeln im Ofen ist ein Erlebnis – den unter der Schale karamellisieren sie leicht, sodass sich in meiner Küche eine angenehme süße verbreitet. Die weiche Kartoffel zerfällt schon fast in meinen Händen, als ich sie sanft zerdrücke. Teig bereite ich gerne auch mal mit der Hand zu. Alles klebt dann so schön an den Händen und man weiß, dass man etwas gearbeitet hat.

Das Herstellen der Gnocchi, ist zwar mit etwas mehr Arbeit verbunden, aber es lohnt sich. Die süßlichen Gnocchi sind ein Geschmackserlebnis und das würzige, grüne Pesto dazu “hmm” – geschmacklich super und die Farben passen auch klasse.

 

Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Süßkartoffel Gnocchi mit Basilikum Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
4Portionen 30Minuten 5-7Minuten 40Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
5-7Minuten 40Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
Gnocchi
  1. Den Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen und in der Zwischenzeit das Pesto zubereiten.
  2. Die Süßkartoffel mit einer Gabel mehrmals einstechen, auf ein Backblech legen und ca. 40 min backen, bis sie gar ist.
  3. Anschließend pellen und noch warm in eine Schüssel pressen. Zum Beispiel mit einer Spätzlepresse. Natürlich geht das auch mit einem Kartoffelstampfer.
  4. Die Süßkartoffel etwas abkühlen lassen, sollte noch Handwarm sein. Danach das Ei, das Mehl un die Gewürze hinzufügen. Nun mit den Händen alles vermengen, bis ein formbarer Teig entsteht. Achtung: Ich habe deutlich mehr Mehl benötigt, bis der Teig nicht mehr geklebt hat. Ihr solltet euch also eher an euerem Gefühl orientieren.
  5. Anschließend ein Teil des Gnocchi Teiges abtrennen und in eine ca. 1 cm dicke Strang ausrollen. Den Strang mit einem Messer alle 2,5 cm zu einem Gnocchi abtrennen. Mit einer bemehlten Gabel vorsichtig die Gnocchi typischen Rillen auf der Oberseite eindrücken.
  6. Den ganzen Teig nach diesem Prinzip verarbeiten und die Gnocchi auf einem bemehlten Teller zwischenlagern.
  7. Ausreichend Salzwasser aufkochen und dann die Temperatur verringern. Die Gnocchi in dem heißen Salzwasser ziehen lassem. Wenn sie an der Wasseroberfläche schimmen, sind die Gnocchi gar. Anschließend abgießen.
  8. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi kurz darin schwenken und anschließend mit dem Pesto servieren. Am besten frisch und heiß essen.
Pesto
  1. Für das Pesto, die frischen Basilikum Blätter waschen und mit einem Küchentuch abtrocknen.
  2. In einem Mixer, die Pinienkerne, den Knoblauch, den Parmesan (grob gerieben ) und die gewaschenen Basilikumblätter mit 8 EL Olivenöl zerkleinern. Abschließend das Pesto mit Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Gebackener Schafskäse mit Tomaten und Oregano

, ,

Eine gesunde Ernährung ist mir wichtig. Da ich bekennende Kuchenliebhaberin bin, sind diese zwei Welten teilweise schwer zu vereinen. Um dem ganzen zeitweise einen Riegel vor zu schieben, ernähre ich mich so oft wie es nur geht mit weniger Kohlenhydraten. Eine Zeit lang, habe ich das französische Programm von Dr. Dukan verfolgt und habe mich für eine langfristige Low Carb Ernährung entschieden. Dies soll der Gewichtszunahme entgegenwirken und meinen Kuchenkonsum auf einem stabilen Level halten 🙂

In dieser Zeit habe ich einige leckere Rezepte kennen und lieben gelernt, die gerade Abends kein schlechtes Gewissen aufkommen lassen und zudem den morgendlichen Gang auf die Waage durchaus angenehmer machen.

In jedem gut sortiertem Lebensmittelladen findet man zum Glück heutzutage den fettreduzierten Feta Käse, welcher dieses Rezept noch etwas gesünder macht. Als ich beim einkaufen durch den Supermarkt schlenderte, habe ich versehentlich zwei unterschiedliche Feta Sorten mit genommen. Feta aus Schafskäse und Feta aus Kuhmilch. Durch dieses Missgeschick kann jetzt ein Vergleich stattfinden, welcher Feta besser für Ofenkäse geeignet ist.

Bei der Zubereitung habe ich beide Sorten gleich behandelt. Das Ergebnis hat mich jedoch durchaus verblüfft. Der Feta aus Schafsmilch war nach 30 min backen sehr weich und hat seine eckige Form fast vollständig verloren. Beim eintauchen mit der Gabel, musste ich feststellen, dass 30 Minuten wohl doch zu lange waren. Der Käse war bereits zu “cremig”, die Struktur hat sich vollständig aufgelöst und mit einer Gabel war der Käse nur noch schwer zu essen. Der Feta aus Kuhmilch dagegen, hat seine Form und Struktur vollständig behalten. Zudem ist der Käse im Mund “quitschig”. Jedoch ist die Textur im Mund deutlich angenehmer, da er nicht “breiig” ist.

Mir hat der Kuhmilch Feta deutlich besser geschmeckt. Ich denke, dass der Schafsmilch Feta gut als warmer Aufstrich mit einem Stück Weißbrot gegessen werden kann. Der Kuhmilch Feta ist als Gericht alleine gut zu essen. Die warmen Cocktailtomaten und der Geschmack nach Oregano passt übrigens in beiden Fällen 🙂

Probiert es doch mal aus und sagt mir welches euer Favorit ist.

Gebackener Ofenkäse mit Tomaten und Oregano - Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gebackener Ofenkäse mit Tomaten und Oregano - Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 5Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 5Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizten.
  2. Die Tomaten halbieren und bei Seite stellen.
  3. In eine Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln und den Feta hinein legen.
  4. DIe geschnittenen Tomaten darum trapieren.
  5. Den frischen Oregano darauf zupfen und etwas Olivenöl darauf träufeln.
  6. Den Käse in den Ofen schieben und ca. 30 min backen.

Salat Päckchen mit Gemüse und cremigen Hummus

,

Heute Abend bleibt die Küche kalt. Wer jetzt denkt, dass es gleich an der Tür klingelt und ich mit einem lächeln den Pizzaboten begrüße liegt falsch. Heute Abend wird es so richtig gesund. Den es wird Vegan. Die vegane Küche ist super vielfältig und hält einige Überraschungen bereit.

Dieses feine Salatpäckchen gefüllt mit frischem Gemüse und dem wundervoll, würzig, orientalisch schmeckende Hummus, (Rezept hier) ist ein gutes Beispiel für leckere vegane Küche.

Ausprobieren lohnt sich.

 

Salatpäckchen mit Gemüsefüllung und cremigen Hummus
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Salatpäckchen mit Gemüsefüllung und cremigen Hummus
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 15Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Das Gemüse putzen und in kleine Stifte schneiden. Beiseite legen.
  2. Große Blätter vom Eisbergsalat zupfen waschen und trocknen.
  3. Die Avocado halbieren und in Scheiben schneiden.
  4. Die einzelnen Salatblätter auf einen Teller legen und den Hummus großzügig darauf verteilen.
  5. Danach die Gemüsestifte auf dem Hummus drapieren und nach Belieben würzen.
  6. Die gefüllten Wraps nun vorsichtig einrollen und auf einem Teller anrichten.

Karottensuppe mit Kokos und Ingwer


Die letzen Tage hat sich der Winter nochmal von seiner ungemütlichen Seite gezeigt. Für meine Tochter ist dies der erste Winter. Die Faszination in ihren Augen, wenn wir durch den verschneiten Wald spazieren gehen, ist atemberaubend. In gewisser Weise erlebe ich, dank meiner Tochter, den Winter ebenfalls als ob es mein erster wäre.

Nach einem langen Tag an der frischen Luft, freue ich mich schon auf eine wärmende Suppe. Ein kurzer Blick in meinen Kühlschrank offenbart die Lösung. Karotten, die wohl schon seit 2 Wochen auf einen sinnvollen Einsatz warten, kommen heute in den Genuss zur Karottensuppe mit Kokos und Ingwer verarbeitet zu werden.

Für die “schnelle Suppe” habe ich meistens selbstgemachte Gemüsebrühe im Eisfach.

 

Karottensuppe mit Kokos und Ingwer
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Karottensuppe mit Kokos und Ingwer
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
8Teller 15Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
8Teller 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Teller
Zutaten
Portionen: Teller
Anleitungen
  1. Zunächst solltet ihr die Gemüsebrühe vorbereiten. Am besten schmeckt die selbstgemachte.
  2. Zwiebel schälen und würfeln. Macht euch nicht zuviel Mühe mit dem schneiden. Die Suppe wird zum Schluss mit dem Zauberstab püriert.
  3. Gemüse waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und zunächst die Zwiebeln anbraten. Anschließend das restliche Gemüse hinzugeben und ebenfalls kurz scharf anbraten.
  5. Die Gemüsebrühe in den Topf geben und die Suppe einmal aufkochen lassen. Sobald die Suppe kocht, könnt ihr die Temperatur reduzieren (Stufe 3 von 9). Bei geschlossenem Deckel sollte die Suppe mindestens 20 Minuten köcheln.
  6. Sobald das Gemüse weichgekocht ist, könnt ihr die Suppe pürieren. Da es eine Cremesuppe ist, nehme ich mir fürs pürieren 2-3 Minuten Zeit. Falls ihr die Suppe schärfer wollt, solltet ihr die Chilli jetzt hinzugeben.
  7. Anschließend die Kokosmilch zur Suppe geben und nochmal mit dem Zauberstab homogenisieren.
  8. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen.

Gemüsebrühe – selbstgemacht


Salz, Zucker, Verdickungsmittel Xanthan, Geschmacksverstärker und am Ende dann das Gemüse. So oder so ähnlich sieht die Zutatenliste für die meisten Instant-Gemüsebrühen aus. Ich bin kein grundsätzlicher Verweigerer von Instant-Produkten. Wenn die Zeit knapp ist oder der Hunger groß, muss es manchmal einfach schnell gehen.

Zeit und Muse für ausgiebiges Kochen und Backen habe ich vor allem am Wochenende. Ich nehme mir gerne die Zeit meine Gemüsebrühe selber zu machen. Abgesehen von dem wunderbaren Duft welcher sich zu Hause verbreitet und dem einzigartigen frischen Geschmack,  weiß ich genau welche Zutaten in die Brühe kommen. Keine Geschmacksverstärker, kein Zucker und keine Konservierungsstoffe mit unaussprechlichen Namen.

Wenn es dann mal schnell gehen muss, kann die vorbereitete Gemüsebrühe genau so schnell wie die konventionelle eingesetzt werden. In der Eiswürfelform eingefroren, hält sich die Brühe in der Regel für ein halbes Jahr im Eisfach. Bei Bedarf kann die entsprechende Menge aufgetaut werden und ist dann vielseitig einsetzbar. Als Grundlage für Suppen, als Zusatz in Soßen oder als Klare Brühe mit leckeren Einlagen.

 

Gemüsebrühe - selbstgemacht
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gemüsebrühe - selbstgemacht
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
1,5Liter 30Minuten 1-2Stunden
Portionen Vorbereitung
1,5Liter 30Minuten
Kochzeit
1-2Stunden
Zutaten
Portionen: Liter
Zutaten
Portionen: Liter
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in sehr grobe Stücke schneiden.
  2. Restliches Gemüse waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse muss nicht zusätzlich geschält werden.
  3. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten. Danach das restliche Gemüse hinzugeben und ebenfalls kurz und scharf anbraten.
  4. Das Gemüse mit dem Wasser ablöschen und aufkochen lassen.
  5. Sobald die Brühe kocht, kann die Hitze reduziert werden (Stufe 2 von 9). Falls sich Schaum bildet, solltet ihr diesen abschöpfen.
  6. Nun die fehlenden Gewürze und das Salz hinzufügen.
  7. Gelegentlich umrühren und für mindestens eine Stunde köcheln lassen.
Rezept Hinweise

Die Brühe bereite ich immer mit recht wenig Salz zu. Zum einem kann ich versalzende Gerichte nochmal retten und zum anderen kann meine Tochter ohne Probleme mitessen.

Couscous-Gemüse Bratlinge

,

An manchen Tagen ist es schwer ein passendes Mittagessen zu planen. Man hat Termine, geht einkaufen oder ist mit dem Haushalt beschäftigt. Trotzdem ist es mir wichtig, dass wir gemeinsam zu Mittag essen. Ich gebe zu, hin und wieder gibt es auch mal nur eine Brezel vom Bäcker.

Heute sind wir um die Mittagszeit unterwegs, daher habe ich gleich heute morgen leckere Couscous – Gemüse Bratlinge vorbereitet.

Die schmecken warm wie kalt super und man kann sie gut zwischendurch essen.

 

Couscous-Gemüse Bratlinge
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Couscous-Gemüse Bratlinge
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
12Bratlinge 30Minuten 20Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
12Bratlinge 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 20Minuten
Zutaten
Portionen: Bratlinge
Zutaten
Portionen: Bratlinge
Anleitungen
  1. Den Couscous in eine Schüssel geben. 1 TL Gemüsebrühe in 250 ml gekochtem Wasser auflösen und über den Couscous geben. Die Schüssel abdecken und 10 min quellen lassen.
  2. Währenddessen Wasser in einem Topf aufkochen und die Blumenkohlröschen darin 8 min blanchieren. Danach abkühlen lassen und in sehr kleine Stücke scheiden.
  3. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und kurz in etwas Öl andünsten. Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  4. Die Karotte schälen und fein raspeln.
  5. In eine großen Schüssel die Karotte, die Zwiebeln, den Couscous, den Blumenkohl, die Eier und die Semmelbrösel geben und zu einem Teig verarbeiten.
  6. Den Teig nach Belieben würzen.
  7. Nun ca. 12 Bratlinge mit den Händen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge auf den beiden Seiten goldbraun ausbacken. Anschließend mit einem Küchenpapier auf dem Teller die Bratlinge abtropfen lassen.
Rezept Hinweise

Ich habe die Bratlinge mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika und Garam Masala gewürzt.

 

Falls Blumenkohl nicht das Gemüse eurer Wahl ist, könnt ihr natürlich auch Zucchini oder Brokkoli nehmen.

Rezepte

Geschützt: Summer Rolls – Rezept

, , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Hummus – Kichererbsenpaste – Rezept

, , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Karottensuppe mit Kokos und Ingwer – Rezept

, , , , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Gemüsebrühe – selbstgemacht Rezept

, , , , , , , , , , ,

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben: